Wanderstiefel & Co. – jetzt Urlaubscheck

Wir stiefeln mit Riesenschritten in Richtung Sommer. Jetzt ist es höchste Zeit, seine Schuhe auf ihre Urlaubstauglichkeit zu prüfen. Das gilt von der Sandale bis zum Wanderstiefel, wobei letzterer besondere Aufmerksamkeit verdient, weil er hohen Anforderungen gerecht werden muss und in der Regel stark strapaziert wird.

Am besten ist immer, mit dem Schuhwerk zu seinem Schuhmacher zu gehen, um mit ihm gemeinsam eine Durchsicht zu machen. Dabei ist nicht nur ein Blick auf Sohlen und Absätze ratsam, sondern auch Schnallen, Riemen, Ösen, Laschen und Futter sollte man begutachten. Der Fachmann kann einem genau sagen, was repariert oder erneuert werden muss.

Neben guten, griffigen Profilsohlen sollte man bei Wanderstiefeln auch an die Schnürsenkel denken. Ihren schlechten Zustand stellt man meistens erst fest, wenn sie beim Schnüren im Urlaub reißen. Das ist dann sehr ärgerlich, weil man in der kostbaren freien Zeit eben viel lieber wandert, als auf der Suche nach neuen Schnürsenkeln durch die Geschäfte zu laufen, wenn es solche in der Nähe überhaupt gibt.

Deshalb ist jetzt zu empfehlen, noch vor dem Sommerurlaub beim Schuhmacher einen gründlichen Check mit fachgerechter Schuhreparatur durchführen lassen. Anschließend sollte man das Schuhwerk mit einem geeigneten Pflegemittel gut und richtig behandeln und der schönsten Zeit des Jahres steht nichts mehr im Wege.

Wer mehr zum Thema Schuhe, Reparatur, Lederarten usw. wissen möchte, für den bieten sich die Internetseiten www.schuhmie.de an. Dort findet man neben zahlreichen Infos und Tipps auch nützliche Adressen und Kontakte. Und außerdem versteht man nach einem Besuch dieser Seiten viel besser, warum man durch Schuhreparatur zum Umweltschützer wird.