Spezialisten rund um Schuh und Leder

So mancher Schuhmacher hat Geschichte gemacht. Der Nürnberger Hans Sachs erlangte im 16. Jahrhundert als Meistersinger und Dichter Berühmtheit. Sein Berliner Kollege Wilhelm Voigt machte Anfang des 20. Jahrhunderts als unvergessener "Hauptmann von Köpenick" Furore.

Doch alle Schuhmacher, berühmt oder unbekannt, früher und heute, haben eines gemeinsam: Sie sind erfahrene, geschulte Spezialisten rund um Schuh und Leder. Neben der Anfertigung von Maßschuhen erneuern sie Sohlen und Absätze, reparieren, bessern aus oder setzen Nähte.

Das alles geschieht in unseren Tagen in leistungsfähigen Betrieben mit verbesserten Arbeitstechniken und modernen Maschinen, ohne dabei die handwerklichen Fähigkeiten außer acht zu lassen oder gar zu vernachlässigen.

Aber diese Fachleute reparieren nicht nur Schuhe, sie haben das Know-how, richtiges Werkzeug und entsprechende Geräte für die Bearbeitung von Handtaschen, Portemonnaies, Gürteln, Aktentaschen und vielem mehr. Im Rahmen eines umfassenden Service-Angebotes bieten zahlreiche Firmen auch einen Schlüsseldienst an.

Fehlende Druckknöpfe, Nieten, Ösen, defekte Reißverschlüsse, neue Schnallen, Taschengriffe, Riemen, Haken und Schlösser stellen kaum ein Problem dar. Daneben haben die Betriebe oft passende Farben parat, wenn es um das farbliche Auffrischen oder Umfärben von Lederprodukten geht. Darüber hinaus gibt es Pflegemittel, Schnürsenkel, Einlegesohlen und was sonst noch zum Schuh gehört.

Und außerdem sind die heutigen Nachfahren von Hans Sachs und Wilhelm Voigt praktizierende Umweltbewahrer, denn jedes reparierte Paar Schuhe bedeutet Müllvermeidung, frei nach dem Motto: Jeder sollte es kapieren, Umweltschutz heißt reparieren. All das stellt Vielseitigkeit und Flexibilität dar, was an der Schwelle zum neuen Jahrtausend fortschrittlich und zukunftsweisend ist.